Christian Mock-Portrait.jpg
Christian Mock-Museum Anzug.jpg
IMG_0205_web ausgeschnitten.jpg
Christian Mock-Hafen sitzend.jpg
0198_web.jpg
Christian Mock 2 web.jpg
IMG_1041neu bearbeitet web.jpg
IMG_0215web.jpg
IMG_1026bearbeitet neu web.jpg

Jahrgang
Größe
Haare
Augen
Sprachen

Heimatdialekt
Sport
Instrumente
Gesang

Führerschein
1976
1.83m
dunkelblond
blau
Englisch
Russisch
Sächsisch
Fechten
E-Gitarre
Pop, Rock, Chanson
Bariton
Klasse 3/ 1 b

 
Wohnmöglichkeit in Dresden, Leipzig, Erfurt und Berlin


AUSBILDUNG
1997-2001 Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin
(Abschluss: Diplom)

 
FILM / FERNSEHEN

 
2014
 
Tannbach (TV-Mehrteiler, ZDF)
Rolle: Pfarrer, Regie: Alexander Dierbach
 
  Käthe Kruse (TV-Film, ARD, Degeto, MDR)
Rolle: Bing Anwalt, Regie: Franziska Buch
 
  Polizeiruf 110 - Der Gott in deinem Kopf (TV-Serie, ARD, Degeto, MDR)
Rolle: Bibliothekar, Regie: Stephan Rick
 
  Der schwarze Nazi (Kino)
Rolle: Chef SGI, Regie: Karl-Friedrich König
 
2013 Nach dem Überfall (TV-Film, ZDF)
Rolle: Anwalt, Regie: Andreas Senn
 
  Heiter bis tödlich - Alles Klara (TV-Serie, ARD, Degeto, MDR)
Rolle: Juniorchef Saatgut Süd, Regie: Thomas Freundner
 
  Ladoga (TV-Mehrteiler, Channel 1, Marmot-Film / Russland)
Rolle: Otto von Rulle (d. Oberst), Regie: Alexander Veledinski
 
2012 Nacht über Berlin - Der Reichstagsbrand (TV-Film, ARD)
Rolle: Banker, Regie: Friedemann Fromm
 
2011 Errors of the human body (Kino)
Rolle: Inspector, Regie: Eron Sheean
 
  Weg zur Macht (TV-Film, BR alpha)
Rolle: Kriminalbeamter, Regie: Bernd Fischerauer
 
  Geheimsache Mauer (Dokudrama)
Rolle: Parteifunktionär, Regie: Christoph Weinert
 
  Heiratsschwindler küsst man nicht (TV-Film, ARD, Degeto)
Rolle: Bankangestellter, Regie: Dennis Satin
 
  Schloss Einstein (TV-Serie, ARD)
Rolle: Angler, Regie: Mathias Luther
 
2010 Die Konterrevolution (TV-Film, BR alpha)
Rolle: Kriminalbeamter, Regie: Bernd Fischerauer
 
2009 When the finger points at the moon (Kurzfilm UDK)
Hauptrolle, Regie: Kenji Quellet
 
2006 18° minus (Kurzfilm)
Hauptrolle, Regie: Monica Burger
 
2005 Lektion 13 (Kurzfilm Wien)
Hauptrolle, Regie: Kenji Quellet
 
THEATER - Auswahl
 
seit 2005

freischaffend mit Gastverträgen bei verschiedenen Theater- und Musicalproduktionen, sowie Soloauftritte mit Eigenproduktionen.

"ROCKY HORROR SHOW"(Alte Oper Erfurt)
Rolle: Eddy / Dr. Scott, Regie: Frank Metzger
 

"LA CAGE AUX FOLLES" (Theater Wechselbad Dresden)
Rolle: Edouard Dindon, Regie: Wolf Dieter Gööck
Musikalische Leitung: Rolf Kühn

"DER KONTRABASS" Solo (Theater Erfurt)
Rolle: Kontrabassist, Regie: Karl-Heinz Krause

"MÄNNER" von Franz Wittenbrink (Theater Wechselbad Dresden)
Rolle: Mann 2, Regie: Renat Safiulin
Musikalische Leitung: Rolf Kühn

"RITTER BLAUBART" (Alf Mahlo Entertainment)
Rolle: Fritz, sowie diverse Frauen, Regie: Alf Mahlo

"ROMEO+JULIA - Die Rockoper" (Theater Wechselbad Dresden)
Rolle: Mercutio, Regie: Ullrich Schwarz
Musikalische Leitung: Michael Fuchs

Karl Valentin in „WENN ICH EINMAL DER HERRGOTT WÄR“
Theaterschiff Hamburg, Regie: Gerd Schlesselmann

"HEISSE ECKE - Das St. Pauli Musical" (Wechselbad Dresden)
Rolle: Mann 4, Regie: Ullrich Schwarz
Musikalische Leitung: H.-R. Ludewig
 
2007 "KAFKA- Ein Bericht an eine Akademie" (Solo) Eigenproduktion
 
2005 "Tagebuch eines Wahnsinnigen" Gogol (Solo) Eigenproduktion
 
2003-2005 Landesbühne Sachsen Anhalt Lutherstadt Eisleben
junger Faust in FAUST I (Goethe), Regie: Martina Bode Aighistos in ELEKTRA (Sophokles), Regie Frank Sieckel

 
SONSTIGES
 
2008 eigene Hörbuchproduktionen

 
AUSZEICHNUNGEN
 
2006 1. Preis, Media Forum Moscow
    International Film Festival
 

1. Preis, Grand Prix Kansk
    International Video Festival (Russland)

  2. Preis, Alucine Festival Toronto (Kanada)
 

3. Preis, Videologia, Volgograd (Russland)
    mit Kurzfilm „Lektion 13“
 

2005 Gewinner des "Heidelberger PUCK´s 05"
(Publikumspreis der Heidelberger Theatertage) sowie des 3. Jurypreises für das Solo "Tagebuch eines Wahnsinnigen"
 
2004 Gewinner des "Mansfeld-Oskars"
(Publikumspreis der Mitteldeutschen Zeitung)
 
2002 Max Ophüls Preis, Friedrich Wilhelm Murnau Kurzfilmpreis
mit "Fuck the pigs"

 

zum Seitenanfang | Druckansicht